Rosenium Aktuell
Die Heimzeitung für Ereignisse rund um die Rosenium GmbH
Schönberg


Zur Übersicht   |   Zum Archiv 22.04.2020

Uns geht es gut

von Doris Rötzer

Am 18. März startete die Marktgemeinde Schönberg einen Aufruf an alle Kinder der VG-Schönberg: „Malt Bilder, schreibt Briefe und bastelt für die Bewohner vom Rosenium Schönberg.“

Dem wurde sofort nachgekommen. Die Bilder, Briefe und alle anderen Kunstwerke wurden erstmal im Rathaus Schönberg, danach noch einige Tage im Rosenium gesammelt, bis sie den Bewohnern vom Betreuungspersonal gezeigt und vorgelesen wurden. Manch persönlicher Brief landete selbstverständlich bei der adressierten Bewohnerin oder dem Bewohner. Das Team vom Rosenium Schönberg ist begeistert über so viel Anerkennung und Fleiß der jüngsten Einwohner von Schönberg.

Bereits am 13. März wurden die Türen für alle Angehörigen, Besucher, Therapeuten und anderen Dienstleistern verschlossen. Die Bewohner sind sehr tapfer und es geht ihnen gut, genauso wie dem gesamten Team. Das Personal, besonders aber die Pflege und soziale Betreuung ist sehr bemüht und besorgt um das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner. „Ohne Leidenschaft für den Beruf und ein Herz für alte Menschen würde dies nicht funktionieren“, meinen viele Angehörige, Bürger und auch Vereine der Verwaltungsgemeinschaft Schönberg.

So kam beispielsweise am Freitag, den 17. April, der TSV-Schönberg im Garten unseres Roseniums vorbei. Der 1. Vorsitzende Christian Brunnbauer sowie sein Stellvertreter Rainer Krenn überbrachten der Pflege- und Einrichtungsleitung Sabrina Altmann drei Präsentkörbe für das gesamte Personal im Haus.

Die Pflegestationen erhielten zusätzlich noch einen Gutschein für den örtlichen Griechen. Die Seniorinnen und Senioren erhielten zwei Torten, gebacken von der Bäckerei Piller in Schönberg, um es sich beim Kaffeeklatsch so richtig gutgehen zu lassen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses freuten sich riesig über die Anerkennung, die ihnen zugedacht wird. Besten Dank hier nochmal an den TSV Schönberg!

Die Bewohnerin Elfriede Scheungrab platzierte sich mit ihrer Steirischen im Garten und spielte für die Bewohner auf. Sie genossen die „vertrauten“ Klänge von Elfriede auf den Balkonen und Terrassen. Von einigen Angehörigen wird auch an das Personal gedacht. Es werden immer wieder Kuchen, Torten, Süßigkeiten und vieles mehr vorbeigebracht und an der Pforte abgegeben. Dies geschieht selbstverständlich im Rahmen der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen.

Man muss auch betonen, dass das Personal im Moment mehr als den normalen Job leistet und auch weiterhin leisten wird – Vielen Dank an Alle!


Rosenium GmbH  |  Netzwerk für pflegebedürftige Menschen  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung
Ok, alles klar! Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies ( Hier geht es zur Datenschutzerklärung ).